Terrassen und Gartendecks

Terrassen und Gartendecks

Terrassen – Wohnzimmer des Gartens

Im Frühjahr, spätestens im Sommer wird es Zeit, dass der Garten wieder fit für die nächste Gartensaison gemacht wird. Wenn der Boden nicht mehr gefroren, sondern frisch zur Verfügung steht, dann ist der beste Zeitpunkt für die Planung einer neuer Gartenterrasse oder Gartendecks. Lassen Sie sich vor dem Kauf einer Terrasse umfangreich beraten, damit der Garten im Nachhinein so aussieht, wie Sie es sich vorstellen. Alle Teile wie zum Beispiel die Gartengarnituren, Dekos, Blumenkübel, Sonnenschirmständer, freistehende Grills oder Seitenmarkisen, die im Winter im Keller gelagert wurden, können wieder abgestaubt und aufgestellt werden.

Ein Garten ist ein Ort der Erholung

Gartenbau-Landschaftsbau-Essen-TerrasseEine Terrasse muss immer zur Optik des Hause passen. In der heutigen Gartenarchitektur ist es möglich, für jeden Außenbereich ein passendes Design zu finden. Der Außenbereich kann dadurch optisch aufgewertet werden und wird sofort zu einem erholsamen Rückzugsort. Ein Fachmann kann viele inspirierende Tipps für den Gartenbau geben. Soll in der Nähe noch ein Teich entstehen oder ist der Bau eines festen Grills geplant? Beim Gartenbau sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt.

Unterschiedliche Terrassenarten

Je nach Wunsch kann eine Gartenterrasse aus Natursteinen, Betonplatten oder Holz aufgebaut werden. Alle Materialien haben ihre Vor- und Nachteile. Holz ist immer noch bei vielen Gartenbesitzern sehr beliebt, da es dem Garten eine natürliche Optik verleiht. Beim Verlegen von Holz sollte aber darauf geachtet werden, dass Fugen eingearbeitet werden, da Holz bekanntlich arbeitet, wenn es der Witterung ausgesetzt ist. Anders ist es bei Natursteinen. Dieses Material ist zwar teurer, dafür wirkt der Außenbereich edel und hochwertig. Natursteine sind eine Anschaffung für viele Jahre. Beton ist am pflegeleichtesten, aber für einen Laien fast unmöglich, selber zu verlegen. Gerade für eine Betonterrasse ist es sehr wichtig, dass die lokalen Bauvorschriften eingehalten werden. Es muss auch überprüft werden, wie weit die Terrasse vom Nachbargrundstück entfernt sein muss. Sickergruben, unterirdische Leitungen oder andere Kanäle für die Versorgung müssen beim Gartenbau beachtet werden. Daher ist es besonders ratsam, einen Fachmann zu Rate zu ziehen.

Terrassen müssen regelmäßig gepflegt werden

Im Frühling ist es Zeit, alle Platten einer Gartenterrasse von Moos und Unkraut zu befreien. Für die Zwischenräume nutzen viele ein herkömmliches Brotmesser statt proffesionellem Werkzeug. Dadurch kann das Moos und Unkraut schnell gelöst und entfernt werden. Die eigentlichen Platten lassen sich sehr gut mit einem Hochdruckreiniger pflegen, den wir fachmännisch einsetzen, ohne Gebäudeteile zu verschmutzen. Dadurch wird der Staub, Schmutz und feine Moosschichten entfernt, so dass die Platten wieder aussehen wie neu. Dennoch muss bei der Terrassenreinigung einiges mehr beachtet werden. Wir beraten Sie gerne.

Wir wissen was zu tun ist

Überlassen Sie die Arbeit für eine neue Terrasse und die Zugangswege unbedingt einem Fachmann. Nur so können Sie sicher sein, dass die Platten wie so häufig im ersten Winter nicht reißen oder absinken.

Als Fachmann wissen wir genau, worauf beim Gartenbau zu achten hat. Wenn Sie Hilfe und Unterstüzung benötigen, nehmen Sie hier Kontakt auf.

 

 

Kontakt für den Bau von Tereassen und Gartendecks

5 + 11 =